A cardi in 3 weeks – Zwischenstand 2

Zwei Ärmel sind fertig und das Bündchen für Rücken- und Vorderteil  angeschlagen … die letzte Arbeitswoche hat mich ein bisschen ausgebremst, aber ich bin immer noch guter Dinge, dass ich meine Strickjacke in 2 Wochen fertig haben werde. Was macht ihr eigentlich nebenbei, wenn ihr strickt? Guckt ihr Filme? Ich bin ja eher ein “konzentrierter” Stricker und schnurrige Unterhaltungen sind das höchste an Ablenkung, was ich mir erlauben kann, sonst habe ich später Mustersalat.

Frohe Pfingsten! eure Zuzsa

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someone

A cardi in 3 weeks challenge – Startschuss!

Auf die Plätze! Fertig! Losgestrickt! Mein Ziel: ein Cardigan, der in 3 Wochen fix und fertig fertiggestrickt ist.

Da ich wieder ohne Vorlage arbeite, habe ich gestern ein bisschen Vorarbeit geleistet, eine Maschenprobe gestrickt und mich für meine Wolle entschieden. Ich stricke mit Rosy Green Wool Cheeky Merino in der Farbe Moos. Ein wundervolles Garn, das kuschelweich ist und trotzdem gut die Form behält. Wenn die Wolle so schön ist, kann man doch gar nicht aufhören zu stricken, oder?

Heute werde ich die Ärmel angeschlagen. Irgendwo habe ich letztens gelesen, eine kluge Strickerin fängt mit den Ärmeln an, damit sie im Fall des Falles nicht soviel zu Ribbeln hat. Klingt irgendwie einleuchtend. Allerdings ist mein unliebstes Teil der zweite Ärmel. Den will ich diesmal so schnell wie möglich hinter mich bringen, solange die Motivation noch groß ist. Mit welchem Teil fangt ihr am liebsten an zu Stricken?

Liebste Grüße, eure Zuzsa

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someone

A cardi in 3 weeks challenge

Kennt ihr das? Manchmal muss man sich selbst ein bisschen herausfordern, um in die Gänge zu kommen und zum Beispiel einfach mal so in angstvolle Höhen klettern, eine Obstwoche machen oder eine Strickjacke in 3 Wochen stricken! 😀 Letzteres habe ich mir heute morgen selbst zur Aufgabe gemacht, denn in meinem Pulloverschrankfach herrscht gähnende Leere! Ungelogen: absolute, erschreckende Leere. Seit Wochen trage ich fast ständig meine Lieblingsstrickjacke!

Und wie realistisch ist die Challenge? Ziemlich unrealitisch, denn normalerweise stricke ich so ungefähr 2 bis 3 MONATE an einer Jacke. Aber die nächsten 2 Wochen habe ich (zwar nicht Urlaub aber) überraschend viel Zeit, wäre es da nicht möglich, das dass ganze mal ein bisschen schneller geht?!? Die Legende geht ja um, dass andere Strickerinnen das auch können. Und weil Zuschauer bekanntlich die Motivation puschen, werde ich euch hier die nächsten drei Wochen mit aktuellen Wasserstandsmeldungen über den  Fortgang meiner Strickjacke versorgen. Ihr dürft also hautnah dabei sein und zuschauen, ob ich es schaffe oder blubbernd unter gehe …

Und falls sich jetzt irgendjemand angesprochen fühlt … Falls ihr spontan Lust habt zum Strickmuster zu greifen (genau DAS Strickmuster dass ihr schon immer Stricken wolltet! Von dem vielleicht die Maschenprobe schon irgendwo in der Ecke liegt?) und mit mir zusammen halsbrecherisch draufloszustricken, seid ihr aufs allerherzlichste Willkommen! Aber seid gewarnt: los geht es schon am Samstag, also ÜBERMORGEN! 😀 Und falls ihr nicht mitstricken wollt, aber Motivationstips für mich habt (wie lange strickt ihr eigentlich an einer Jacke? wann strickt ihr? und was macht ihr, damit ihr sprichwörtlich nicht den Faden verliert?) immer her damit! Ich bin für jeden Kommentar dankbar.

Bis Samstag!, eure Zuzsa

Translation: I challenged myself today to knit a whole cardigan in 3 weeks. Starting saturday. I would be happy if you join me!

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someone

neue Kamera & alte Stoffe

Ich habe mir eine neue Kamera zugelegt. Obwohl eigentlich ist sie nicht neu sondern gebraucht, aber nach meiner letzten Erfahrung mit teuren Kameras hatte ich keine Lust wieder viel Geld in etwas zu investieren, was nach 4 – 5 Jahren Gebrauch wegen Materialverschleiß auseinanderfällt … da bin ich dickköpfig und altmodisch. Also habe ich mir eine gebrauchte Olympus Pen e-PL 3 zugelegt. Die ist zumindest aus Metall und nicht aus Plaste. Und da ich auch noch Glück hatte und schöne alte Stoffe erbeutet habe, schlage ich hier gleich zwei Fliegen mit einer Klappe und zeige euch die Stoffschönheiten.

Stoff Nummer eins möchte ein Sommerkleid für mich werden. Ich vermute der Stoff stammt aus den 70ern, hat aber einen netten 50er Jahre Touch. Stoff Nummer zwei ist in echt leider einen ganzen Ticken zu blaustichig für mich und hat damit die Ehre zu einem Hemd für den Liebsten zu werden. Der freut sich! Ich trauere dem Stoff etwas nach, aber man kann nicht alles haben.

Seid herzlichst gegrüßt, eure Zuzsa

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someone