Weihnachtskleid Sew Along 2018

Eigentlich stehen derzeit ganz viele Röcke und Blusen und mindestens ein Mantel für meine Basisgarderobe auf meinem Nähplan, aber das diesjährige Weihnachtskleid dazwischen zu schieben, ist irgendwie Ehrensache!

Vereinfacht wird die ganze Sache dadurch, dass ich letztens den perfekten Samtstoff für diesen Anlass gekauft habe und nun eigentlich „nur noch“ ein schönes Schnittmuster suche.

Der Samtstoff ist ein ganz schwer mit dem Fotoapparat einzufangendes Moosgrün und ein bisschen Kopfzerbrechen machen mir die vertikalen Streifen. Ein Tellerrock, meine absolute Lieblingsrockvariante, fällt damit aus. 😉 Erschwert wird die Sache dadurch, dass ich eine recht konkrete Vorlage im Kopf habe, nämlich dieses Kleid von diesem Pin …


Ein Traum in Samt, oder? Insofern ist mein Thema heute weniger „Ich habe soviele Ideen“ als „Wie setze ich meine Idee am besten um????“

Die Essenz des Kleides sind die weiten Kimono-Ärmel und ein relativ schmaler Rock (zumindest für meine Verhältnisse 😉 ). Das durchwühlen diverser mir verfügbarer Schnittmusterquellen ergab folgende Kandidaten …

Eigentlich würde sich eine Anna von by hand london mit V-Auschnitt nicht schlecht machen. Die Rockpanele sind hinreichend schmal, sodass die Streifen des Stoffes ihnen nicht zu sehr ins Gehege kommen sollten, gleiches gilt für die Abnäher, die aus der Taillie nach oben verlaufen. Außerdem habe ich Anna schon mehrfach genäht und so sollte das Schnittmuster keine bösen Überraschungen für mich bereithalten.  

Schön finde ich auch Vogue 9253. Allerdings ist der Stoffverbrauch für den Rock unendlich und wohl eher nicht für meinen dicken Samt geeignet.  

Dann dachte ich mir, dass diese Art Schnitt eigentlich ein heißer Kandidat für Burda sein müsste und bin auch tatsächlich in der Ausgabe 3/2013 fündig geworden.

Von dem Modell gibt es zwei Bilder. Die kürzere Version ist in eher unaussagekräftiger Lümmelpose fotografiert, die längere als Brautkleid. Die Ärmel sind mehr Schmetterling als Kimono gefallen mir sonst aber ausgesprochen gut. Den Ausschnitt kan man nach Bedarf sicher etwas winterfreundlicher gestalten. 😉 Da mein Samt sehr fließend fällt, wäre dieses eigentlich für Chiffon und Viskose optimierte Kleid vielleicht eine echte Alternative? Die Frage bleibt nur, ob die Streifen des Stoffes und die Schmetterlingsärmel sich vertragen?

Der Rockteil wiederum ist Anna sehr ähnlich.

Fällt euch vielleicht noch ein ganz anderer Schnitt ein? Für Ideen wäre ich sehr dankbar … ansonsten schaue ich jetzt rüber zum MeMadeMittwochBlog und euch beim Ideenfinden über die Schulter. Erfahrungsgemäß gibt es dort jede Menge Futter für meine Nähmerkliste 🙂

Liebste Grüße, Zuzsa 

 

 

 

24 thoughts on “Weihnachtskleid Sew Along 2018

  1. Ich finde eigentlich den Vogue-Schnitt am passendsten für das gewünschte Ergebnis. Vielleicht wäre auch ein sehr einfacher Kimono Schnitt eine Möglichkeit – mit der gerade Form würde sich der gestreifte Samt vielleicht etwas besser verstehen als mit runden Säumen und Schmetterlingsärmeln..?

    Die Farben jedenfalls finde ich sensationell und bin sehr gespannt drauf 🙂

    1. Ich fürchte auch, dass die Schmetterlingsärmel mit meinem Stoff nicht machbar sind 🙁 aber gute Idee mit dem Kimonooberteil, vielleicht kann ich auch etwas „basteln“

  2. Der Burdaschnitt isr deonem Kleid auf jeden Fall ähnlich. Bei dem Voguekleid reduziert sich der Stoffverbrauch bestimmt, wenn du es kürzer nähst. Der ist mein Favorit. VG Nina

  3. Puh. Also das Anna Dress wäre mein Favorit, das ist aus allem irgendwie der beste Kompromiss.
    Ob die Schmetterlings-Ärmel vom Burda-Schnitt mit dem Stoff gehen….da wäre ich mir auch nicht so sicher.
    Aber vielleicht ist ein Pattern-Hack möglich, der das Anna Dress oben mehr auf Kimono trimmt? Das würde ich glaube ich versuchen…Interessantes Projekt auf jeden Fall. Viel Erfolg!

  4. Hallo liebe zuza
    Den burda schnitt würde ich in deinem Fall nicht wählen ich hab ihn vor jahren aus einem fließenden stoff genäht und kann mir gar nicht vorstellen das er mit Samt gut umzusetzen ist
    Zumal das Oberteil mit einem 2. Inneren Top genäht ist das alles da bleibt wo es soll
    Ganz liebe grüße Armalu

    Ps: der Schnitt ist in der 3/13

    1. Guter Hinweis ( auch was die Heftnummer angeht, hüstl)! Gut, dass man immer auf die Erfahrung anderer zurückgreifen kann. Ich denke, Burda ist wegen des Ärmelschnittes eh aus dem Rennen, aber ich merke ihn mir definitiv mal für ein Viskoseprojekt.

  5. Sensationeller Stoff! An Samt habe ich mich noch nicht herangetraut. Ich würde an Deiner Stelle das Anna Dress als Grunlage nehmen. Die überschnittenen Schultern des Oberteils kannst Du ja zum Ärmel verlängern oder einen kurzen Ärmel ansetzen, z. B. gibt es für das Kimono Tee ein entsprechendes Tutorial. Ich glaube, dass wird ein tolles Weihnachtskleid. Liebe Grüße, Manuela

  6. Der Stoff ist toll und sieht bestimmt sehr schön festlich aus! Ich kann mir sowohl eine abgewandelte Anna als auch den Vogue Schnitt vorstellen. Hast du Anna schonmal genäht? Bei vielen Leuten habe ich gehört, dass man viel anpassen muss. Vielleicht ist der Vogue Schnitt weniger Arbeit?

  7. Den Stoff finde ich auch ganz toll! Beim Stichwort Streifenstoff und Kimonoärmel ist mir das Designbeispiel der Kimono tunic von Waffel Patterns eingefallen https://www.wafflepatterns.com/product-page/pdf-sewing-pattern-women-kimono-sleeve-tunic-warabi. Nicht, dass ich dir noch einen Schnitt empfehlen will (ich kenne ihn nicht und habe keine Meinung dazu), aber ich finde, man sieht da ganz schön, dass Streifen und weite Ärmel gut zusammen gehen. LG Christiane (PS: schön, dich am Samstag kennen gelernt zu haben!)

  8. Toller Stoff; zur Zeit sieht man wieder richtig schöne Samtstoffe, auch mit Muster, wohl, da das Material gerade im Trend ist.
    Ich denke, mit den Schnitten, die du dir herausgesucht hast, solltest du dir dein Wunschmodell zusammenbasteln können.
    Ich bin gespannt.
    LG von Susanne

  9. Ein Traum von Stoff. Wo hast Du denn den her?? Tolle Farbe.
    Ich persönlich würde auf keinen Fall Vogue nehmen, das scheint ja ein gigantischer Ausschnitt zu sein, es sei denn, du möchtest das genau so.
    LG
    Susan

    1. Der ist von stoff&Stil. Die Farbe ist moosgrün, nicht so silberstichig, wie auf dem Foto.
      Bei Vogue würde ich definitiv den Ausschnitt etwas weniger freizügig gestalten 😊

  10. Oh, was für ein schönes Projekt. Der Stoff ist ja sagenhaft. Ich würde wohl zum Anna-Dress greifen, den Schnitt kann ich mir sehr gut vorstellen. Ich freue mich darauf, den Entstehungsprozess zu beobachten.
    LG Cordula

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.